Wasserspielplatz

Den offiziellen Beginn der Mittagspause können viele Kinder gar nicht erwarten, weil dann endlich der Wasserspielplatz geöffnet ist.

Mit oder ohne Gummistiefeln wird dann gematscht, gebuddelt und geplanscht. Die Kinder können mit den bereit liegenden Rinnen und Röhren Wasserbahnen bauen und mit den beiden Pumpen befüllen.

Sehr gerne wird auch das Wasser in den schwarzen Sand vor dem Spielplatz geleitet, um festzustellen wie man in möglichst kurzer Zeit möglichst dreckig wird, so dass viele Kinder die erste Garnitur Wechselsachen schon nach der Mittagspause benötigen.